Der Preis

Ein Qualitätssiegel zum Hören

Die Jurys

Mit Leidenschaft für Qualität

Übersicht Aktuelles

Lest! - und hört!

Die Trophäe

© WDR / Annika Fusswinkel

Für den 13. Deutschen Hörbuchpreis, der im März 2015 verliehen wurde, haben wir die Trophäe für unsere Preisträger neu gestalten lassen, gewissermaßen einem Relaunch unterzogen. Es war unser Wunsch, unter Beibehaltung der Grundform das vormals große Gewicht der Skulptur deutlich zu reduzieren und die Trophäen durch eine detailliertere Beschriftung stärker zu individualisieren.

Ulrike Ullmann, Diplom-Designerin aus Brühl (Rheinland), entwickelte die neue Version der Trophäe aus zwei Materialien. Der massive, dunkle Quader aus geräuchertem Eichenholz symbolisiert im Logo des Deutschen Hörbuchpreises das Buch. Mit der Wahl dieses Materials nimmt die Designerin zugleich Bezug auf das Hören: Holz ist für seine guten akustischen Eigenschaften und als Resonanzkörper bekannt, wie der Musikinstrumentenbau belegt. Die Scheibe, die für den Tonträger steht, ist aus satiniertem Sicherheitsglas gefertigt und in den Holzblock fest eingefügt. Durch die kreisrunde, nichtsatinierte Fläche in der Mitte ergibt sich das Bild einer klassischen Audio-CD.

Vorderseitig wurde in den Holzquader der Schriftzug „Deutscher / Hörbuch / Preis / 15“ eingraviert. Auf die Rückseite des Holzes ist per Siebdruckverfahren in einem elfenbeinfarbenen Schriftton nicht nur die jeweilige Preiskategorie aufgebracht worden, sondern darüber hinaus Autor und Titel des ausgezeichneten Hörbuchs, der Verlag sowie der Vor- und Nachname des jeweiligen Preisträgers. Mit der Trophäe nimmt jeder Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises ein handgefertigtes und unverwechselbares Einzelstück entgegen.

© WDR / Herby Sachs
© Ulrike Ullmann
© WDR / Herby Sachs

Die Vorgängerversion

© Dirk Surma / Edelstahlbörse

Bis zum DHP 2014 bestand die Trophäe des Deutschen Hörbuchpreises (Maße: ca. 26 x 17 x 3,5 cm) aus massivem Edelstahl. Unter Verzicht auf Farbigkeit handelte es sich um eine dreidimensionale Umsetzung des DHP-Logos. Nach einer Idee der Agentur Boros wurden die Trophäen alljährlich von Dirk Surma / Fa. Edelstahlbörse in Hagen angefertigt.

Die Preise sind Unikate und das künstlerische Produkt eines technisch aufwändigen Verfahrens. Aus dem Rohmaterial, riesigen Stahlblöcken, wurden die Quader zunächst grob herausgeschnitten, dann von Hand begradigt und sorgfältig geschliffen. Ebenfalls viel Handarbeit steckt in den CD-Scheiben: Die Rohlinge wurden verkupfert, vernickelt, verchromt und zuletzt auf Hochglanz poliert.

Auf der Vorderseite der Quaderform befindet sich die Gravur „Deutscher [/] Hörbuch  [/] Preis [/] [zweistellige Jahreszahl]“, auf der Rückseite die eingravierte Preiskategorie.

Geradezu legendär ist das Gewicht dieser Trophäe: Annähernd 6 Kilogramm zwangen unsere Gewinner regelmäßig in die Knie. Entsprechende Vorwarnungen und Kommentare der Moderatoren waren zum festen Bestandteil, zum „Running Gag“ der festlichen Preisverleihung geworden. Und damit man die Trophäe stolz  präsentieren kann, benötigt das Qualitätssiegel ein Qualitätsregal, das seinem Gewicht tapfer standhält...

Aktuelles

13.09.2016 – Hörbuchpreis, Presse

Ausschreibung des Deutschen Hörbuchpreises 2017

Der Westdeutsche Rundfunk und seine Partner im Verein Deutscher Hörbuchpreis schreiben zum...

weiter
16.03.2016 – Presse, Hörbuchpreis, Veranstaltungen

Mit Philipp Moog und "Tante Poldi" auf der Leipziger Buchmesse

Traditionell war der Deutsche Hörbuchpreis mit einer Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse...

weiter
04.02.2016 – Presse, Hörbuchpreis

Kinderjury zeichnet "Die unendliche Geschichte" als "Bestes Kinderhörbuch" aus

Der diesjährige Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises in der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“ steht...

weiter

Teilen

© 2016 Deutscher Hörbuchpreis e.V.