Der Preis

Ein Qualitätssiegel zum Hören

Die Jurys

Mit Leidenschaft für Qualität

Übersicht Aktuelles

Lest! - und hört!

Deutscher Hörbuchpreis 2010 in der Kategorie »Beste verlegerische Leistung«

irland2.jpg
headroom

Kurzbeschreibung:
Abenteurer und Autor Joscha Remus bereist für die Reihe wegwärts jeweils mehrere Wochen aufregende Destinationen in der ganzen Welt und bringt faszinierende Geschichten, interessante Interviews, Atmos, Ö-Töne und Live Musik mit. Die Regisseurin Theresia Singer verarbeitet das reichhaltige Material zu akustischen Hörbildern mit bekannten Stimmen. Die Grafikerin Magdalene Krumbeck entwickelt für die Reihe ein spezielles Gestaltungskonzept, das die Qualität und Vielschichtigkeit der Produktionen widerspiegelt. So präsentiert sich wegwärts in einer bibliophilen Aufmachung mit vielen Bildern des Autors, diversen Zitaten und einem Map-Poster der besuchten Orte als Cover Umschlag. Die Reihe besteht derzeit aus den Titeln: Shanghai, Marokko, Irland und San Francisco.

Jurybegründung:
Die schönsten Reiseführer sind solche, die nicht bloß den Weg zeigen, sondern Verlangen nach mehr wecken: Lust aufs Verweilen machen und begründete Vorfreude auf Wiederkehr. Die Reihe „wegwärts“ von „Headroom“ hat solche Hörbücher im Programm und wird daher als „beste verlegerische Leistung“ ausgezeichnet. Zu rühmen ist am Rande neben dem originellen Reihentitel die bemerkenswert liebevolle Gestaltung, akustisch wie optisch. Sie nutzt den ausfaltbaren Schutzumschlag nicht allein zur Illustration des Reiseziels, sondern ebenso als Landkarte beziehungsweise als übersichtlichen Stadtplan. Den Deutschen Hörbuchpreis erhält „Headroom“ jedoch vor allem für den verlegerischen Wagemut, die Risikofreude.

Theresia Singer, geboren 1959 in Dinklage, nahm bereits mit zwölf Jahren, mit primitivem Equipment, ihr erstes Hörspiel auf. Nach dem Abitur begann sie eine Ausbildung zur Tontechnikerin in Nürnberg mit Praktikum beim NDR. 1979 folgte eine Anstellung beim WDR, zunächst als Tontechnikerin und später, nach interner Qualifizierung, als Toningenieurin, in der Hörspielabteilung. 1999 gründete sie die Firma headroom sound production in Köln. Im Jahr 2000 präsentierte sich der headroom Verlag erstmals auf der Frankfurter Buchmesse. Mittlerweile sind über 70, teilweise mehrfach ausgezeichnete, Produktionen für Kinder und Erwachsene bei headroom erschienen.

Hörspiele und deren akustische Umsetzung sind die Leidenschaft von Theresia Singer. Ihre vielseitigen Erfahrungen beim Rundfunk sowie eine Zusammenarbeit mit Randy Thom auf der Skywalker Ranch in Kalifornien, bei der sie dem Oscar-Preisträger für Sounddesign bei seiner Arbeit assistieren durfte, schaffen eine qualifizierte Grundlage für die Produktionen ihres Verlages, in denen sie zumeist auch die Regie führt.

Theresia Singer

© Reinsch Fotodesign

Aktuelles

12.09.2018 – Presse, Hörbuchpreis

Ausschreibung des Deutschen Hörbuchpreises 2019

Der Westdeutsche Rundfunk und seine Partner im Verein Deutscher Hörbuchpreis schreiben zum...

weiter
01.02.2018 – Presse, Hörbuchpreis

Franziska Hartmann ist Preisträgerin in der Kategorie "Bestes Kinderhörbuch"

Der Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises in der Kategorie Bestes Kinderhörbuch steht fest. Es ist...

weiter
25.01.2018 – Presse, Hörbuchpreis

Deutscher Hörbuchpreis 2018: Valery Tscheplanowa und Andreas Fröhlich für exzellente Sprecherleistungen geehrt / Sonderpreis für Eva Mattes

In sechs von sieben Kategorien stehen die Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises 2018 fest:...

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2018 Deutscher Hörbuchpreis e.V.