Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2013 in der Kategorie
»Beste verlegerische Leistung«

Die Erinnerungen sehen mich
Tomas Tranströmer
Hörbuch Hamburg
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
In acht kurzen Texten hinterfragt der schwedische Dichter und Nobelpreisträger seine eigene Person, beleuchtet seinen familiären Hintergrund und Lebenserfahrungen, die ihn besonders prägten. Die Aufnahme von Tranströmers einzigem Prosatext wird ergänzt durch sechs Gedichte, gesprochen von Michael Krüger, und von vier Gedichten, die der Lyriker selbst vorträgt.

Jurybegründung:
Seine biografischen Aufzeichnungen bringen uns den Dichter auf behutsame Weise näher. Die spürbare Vertrautheit mit den Texten und die eingängige, verhaltene Interpretation machen Michael Krüger, den Verleger und langjährigen Freund Tranströmers, zum legitimen Vermittler auch der hier vertretenen Lyrik. Das Hörbuch ist das berührende Porträt eines stillen Poeten, gezeichnet von seinem unternehmerisch wie privat engagierten Verleger.

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Camilla Renschke, Christian Berkel und Jürgen von der Lippe / „Die Jahre“ ist „Bestes Hörspiel“

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis gibt die diesjährigen Gewinner in vier von sieben Kategorien …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.