Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2014 in der Kategorie
»Bester Interpret«

Todesengel
Andreas Eschbach
Lübbe Audio
Nominiert als bester Interpret: Matthias Koeberlin
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Der Rentner Erich Sassbeck wird Opfer einer brutalen Schlägerei. Weil seine Angreifer von einem Unbekannten getötet werden, gerät er in den Verdacht der Selbstjustiz. Der Journalist Ingo Praise aber findet Beweise für Sassbecks Geschichte: Ein „Racheengel“ geht durch Berlin und beschützt Unschuldige. Dass Praise ihn medial zum Superhelden macht, löst eine Katastrophe aus.

Jurybegründung:
Matthias Koeberlin liest den in seiner Aussage ambivalenten Selbstjustiz-Thriller packend, intensiv und spannend, ohne dem Reiz vordergründiger sprachlicher Effekthascherei zu erliegen. Fast intim ist seine Lesung, rhythmisch und im Tempo perfekt. Seine Stimme kriecht geradezu ins Ohr - der Zuhörer bleibt gebannt zurück.

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Camilla Renschke, Christian Berkel und Jürgen von der Lippe / „Die Jahre“ ist „Bestes Hörspiel“

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis gibt die diesjährigen Gewinner in vier von sieben Kategorien …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.