Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie<
»Beste Unterhaltung«

Panikherz
Benjamin von Stuckrad-Barre
tacheles! / ROOF Music
Musik: -
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Benjamin von Stuckrad-Barres Karriere als junger Popliterat nahm in den 1990-er Jahren einen steilen Verlauf. Von dem bald folgenden dramatischen Absturz in Alkohol, Drogen, Bulimie und Selbsthass berichtet er in seinem autobiografischen Roman. Mit "Panikherz" verkündet er den "Abschied von der Nacht" und huldigt seinem Freund Udo Lindenberg, dessen Musik ihn ein Leben lang begleitet und der einen wichtigen Anteil an seiner Selbstfindung hat.

Begründung der Nominierungsjury:
Wie Benjamin von Stuckrad-Barre aus seinem Leben erzählt, ist komisch und verstörend zugleich. In lakonischem Tonfall und mit sanfter Selbstironie taucht er in die Abgründe seiner Biografie hinab, aus der ihn nur näselnde Textzeilen von Udo Lindenberg herausführen können. Seine Bekenntnisse und Erinnerungen ergeben ein schillerndes Zeitplateau: drastisch, gebrochen und extrem unterhaltsam.

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Camilla Renschke, Christian Berkel und Jürgen von der Lippe / „Die Jahre“ ist „Bestes Hörspiel“

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis gibt die diesjährigen Gewinner in vier von sieben Kategorien …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.