Deutscher Hörbuchpreis 2019 in der Kategorie »Bester Interpret«

Was vom Tage übrig blieb
Kazuo Ishiguro / Hermann Stiehl (Übersetzung)
Random House Audio
Preisträger bester Interpret: Gert Heidenreich
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung
Seit Jahrzehnten lebt und arbeitet Butler Stevens auf dem englischen Landsitz Darlington Hall. Pflichtbewusst und verschwiegen diente er einem Lord, der in die Politik zwischen den Weltkriegen verstrickt war. Nach dem Tod seines langjährigen Herrn reist Stevens zu einer ehemaligen Kollegin, die er nach Darlington Hall zurückholen möchte. Auf dieser Fahrt wird ihm schmerzlich bewusst, was er in seinem Leben durch Selbstverleugnung versäumt hat.

Begründung der Preisträgerjury
Butler Stevens ist eins mit seinem Beruf; Charakter und Aufgabe sind kaum mehr zu trennen. Gert Heidenreich nimmt sich dieser erzählerischen Herausforderung der Figur konsequent und virtuos an und findet für die Loyalität und die diskrete Distanziertheit einen unaufdringlichen und dennoch mitreißenden Ton. Er verschmilzt stimmlich mit dem Erzähler, ohne ihm zu verfallen - lakonisch und diszipliniert macht er die Tragik des Butlers und zugleich die Aktualität des Textes hörbar und verständlich.

Begründung der Nominierungsjury
Gert Heidenreich gelingt schon nach wenigen Worten eine verblüffende Metamorphose: Er hat sich in den Butler Stevens verwandelt, dessen Lebensbilanz man gefesselt folgt. Wie der Schauspieler mit sparsamsten Mitteln den Protagonisten plastisch vor uns erstehen lässt, wie hinter den sorgsam gezirkelten Worten die Atmosphäre des Romans, seine Melancholie, eine ganze Seelenlandschaft hörbar wird, zeugt von höchster Kultiviertheit und immensem Vermögen des Interpreten.

Gert Heidenreich, geboren 1944 in Eberswalde, lebt als freier Schriftsteller und Sprecher in der Nähe von München. Sein Werk umfasst Romane, Theaterstücke, Essays und Lyrikbände sowie Übersetzungen englischer und amerikanischer Dramen. Für seine Arbeit als Drehbuchautor wurde er bereits mit dem Adolf-Grimme-Preis, dem Bayerischen Filmpreis und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Heidenreich ist Mitglied des PEN-Zentrums und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Der „sprechende Schriftsteller“ ist seit 1972 in zahlreichen Literatursendungen und Hörbuchproduktionen zu hören. Darunter finden sich Lesungen von Romanen von J.R.R. Tolkien, F. Scott Fitzgerald, Umberto Eco, Martin Suter und den Literaturnobelpreisträgern Hermann Hesse, Patrick Modiano, Mo Yan und Kazuo Ishiguro.

Gert Heidenreich

© Isolde Ohlbaum

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Camilla Renschke, Christian Berkel und Jürgen von der Lippe / „Die Jahre“ ist „Bestes Hörspiel“

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis gibt die diesjährigen Gewinner in vier von sieben Kategorien …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Sponsoren 2020

Teilen

© 2020 Deutscher Hörbuchpreis e.V.