Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2021 in der Kategorie
»Beste Interpretin«

City of Girls
Elizabeth Gilbert (übersetzt von Britt Somann-Jung)
Argon Verlag
Nominiert als beste Interpretin: Cathlen Gawlich
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Nach einer Jugend in der Provinz und dem Rausschmiss aus dem College stürzt sich die 19-jährige Vivian kopfüber in das wilde Leben Manhattans: Musicals, Bars, Jazz und Gangster. Um jede Ecke biegt eine neue Liebe, erst recht im Lily Playhouse, dem sympathisch heruntergekommenen Theater, für das sie Kostüme näht. Doch dann begeht sie einen skandalösen Fehler, der den Lauf ihres Lebens grundlegend verändert.

Begründung der Nominierungsjury:
Cathlen Gawlich liest den Roman „City of Girls“ mit großer Leichtigkeit. Dabei wechselt sie zwischen Sachlichkeit, Leidenschaft, Nachdenklichkeit und leiser Ironie. Es gelingt ihr, mit wenig stimmlichem Aufwand die verschiedenen Charaktere zu modellieren und Situationen atmosphärisch entstehen zu lassen. So gibt sie diesem Text eine ganz eigene, fesselnde Melodie.

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.