Der Preis

Ein Qualitätssiegel zum Hören

Die Jurys

Mit Leidenschaft für Qualität

Übersicht Aktuelles

Lest! - und hört!

Deutscher Hörbuchpreis 2006 in der Kategorie »Beste Unterhaltung«

nazi_friseur.jpg
Der Nazi & der Friseur
Edgar Hilsenrath
RANDOM HOUSE AUDIO

Der Preis wird verliehen an den Autor Edgar Hilsenrath und den Schauspieler Bodo Primus.

Als SS-Mann wird Max Schulz zum Massenmörder, doch nach dem Krieg nimmt er ausgerechnet die Identität seines jüdischen Nachbarn an. Als Itzig Finkelstein geht er nach Palästina und funktioniert auch in der Rolle des jüdischen Friseurs tadellos – denn seine Moral ist das Fehlen jeglicher Moral und seine Geschichte die satirische Zuspitzung der deutsch-jüdischen Geschichte im 20. Jahrhundert. "Ein blutiger Schelmenroman, grotesk, bizarr und zuweilen von grausamer Lakonik, berichtet von dunkler Zeit mit schwarzem Witz. Der Autor weiß, wovon er handelt: Edgar Hilsenrath, 51, ist Jude." So kommentierte 1977 Der Spiegel den Roman Der Nazi & der Friseur, der zu einem sensationellen literarischen Erfolg wurde.

Aus der Begründung der Jury:
"Der Roman ist ein eindrucksvoller Beleg für die These, dass Unterhaltung durchaus literarisch sein kann, und umgekehrt, aber vor allem ein Beleg, dass mit dem Werkzeug der Unterhaltung selbst das vermeintlich Unsagbare des Holocaust darstellbar ist. Der Sprecher Bodo Primus fügt sich der schwarzhumorigen Satire, weder zurückgehalten von distanzierendem Respekt vor dem Thema, noch getrieben von der sprachlichen Zuspitzung ihrer Komik. Seine Interpretation changiert geschickt zwischen den Ebenen von Täter und Opfer, ruhig und gekonnt an der Oberfläche der Erzählung, um zugleich und wenn nötig, die unglaublichen Hintergründe zu illustrieren oder ihre Abgründe auszuleuchten. Die Neuedition als ungekürztes Hörbuch bietet die Chance, den Roman Der Nazi & Friseur wieder zu entdecken."

Edgar Hilsenrath, geb. 1926 in Leipzig, flüchtete 1938 nach Rumänien. 1941 kam die Familie in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine. Hilsenrath überlebte und floh 1945 nach Palästina. 1951 wanderte er in die USA aus und kehrte 1975 nach Berlin zurück, wo er bis heute lebt. Von Edgar Hilsenrath erschienen zuletzt die Romane Jossel Wassermanns Heimkehr (1993) und Die Abenteuer des Ruben Jablonsky (1997). Für sein literarisches Werk wurde er 1989 mit dem Alfred-Döblin-Preis und 1998 mit dem Hans-Sahl-Preis ausgezeichnet.

Bodo Primus, geb. in Berlin, absolvierte seine Schauspielausbildung in Essen. Es folgten Bühnenengagements in Münster, Essen, Krefeld, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln. Seit 1962 arbeitete er daneben für Fernsehen und Hörfunk als Sprecher in Hörspielen und Features, nach dem Abschied vom Theater 1970 verstärkt auch in Werbefilmen und TV-Dokumentationen. Bekannt wurde Bodo Primus u.a. als "Der letzte Detektiv", dem er in der erfolgreichen Hörspielserie des Bayerischen Rundfunks seit 1984 seine Stimme leiht.

Die Laudatio auf Edgar Hilsenrath und Bodo Primus hält Matthias Deutschmann.

Aktuelles

14.03.2017 – Hörbuchpreis, Presse

Preisträger des Deutschen Hörbuchpreises in WDR 5 zu hören

Eine Pressemitteilung von WDR 5

weiter
02.02.2017 – Presse, Hörbuchpreis

Stefan Kaminski ist Preisträger in der Kategorie "Bestes Kinderhörbuch"

Der diesjährige Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises in der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“ steht...

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Partner & Sponsoren

Teilen

© 2017 Deutscher Hörbuchpreis e.V.