Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2015 in der Kategorie
»Beste Interpretin«

Die juristische Unschärfe einer Ehe
Olga Grjasnowa
Hörbuch Hamburg
Nominiert als beste Interpretin: Wiebke Puls
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
In ihrer Heimatstadt Baku haben der schwule Psychiater Altay und die lesbische Balletttänzerin Leyla eine Scheinehe geschlossen, die sie vor Repressionen bewahren sollte. Mitte der 1990er-Jahre ziehen sie nach Berlin und begegnen dort der amerikanischen Künstlerin Jonoun, die sich zum Missfallen von Altay in Leyla verliebt. Olga Grjasnowas zweiter Roman erzählt die komplizierte Geschichte einer „Ménage à trois“ und führt ihre Protagonisten auf abenteuerlichen Fahrten bis in ihre kaukasische Heimat.

Jurybegründung:
Die Lesung der Theaterschauspielerin Wiebke Puls ist ohne jedes Pathos und fesselnd von der ersten bis zur letzten Minute. Sie gibt der nüchtern erzählten Geschichte einen guten Rhythmus und wird dabei dem Text und dem Hörer gleichermaßen gerecht.

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.