Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2012 in der Kategorie
»Beste verlegerische Leistung«

Das radiofone Gesamtwerk von Schorsch Kamerun, Paul Plamper und Rimini Protokoll
Hoerspielpark
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Der 2011 gegründete „Hoerspielpark” versteht sich als Pilotprojekt mit dem Ziel, die Werke ausgewählter Hörspielmacher dauerhaft zugänglich zu machen. Er bietet ein stetig wachsendes Audio-Archiv, dessen Content über zwei Wege abrufbar ist: Zum einen als handgefertigte On-Demand-CD, zum anderen als MP3-Download. Außerdem enthält die Website eine Datenbank mit Informationen zu den Stücken, Autoren und allen Mitwirkenden sowie Fotos, Filme und Rezensionen zu jedem Titel.

Aus der Jurybegründung:
Die Autoreninitiative veröffentlicht - unter Überwindung auch rechtlicher Hürden - in verdienstvoller Weise einen Teil der Hörspielgeschichte, indem sie die Produktionen aus den Archiven der Sendeanstalten hebt. Der hohe verlegerische Anspruch, dem nicht primär kommerziell orientierten Hörspiel eine Plattform zu schaffen, manifestiert sich in der Veröffentlichung des Gesamtwerks der Beteiligten in einem markanten grafischen Einheitsdesign von Website und CDs.

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Veranstaltungen, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2021: Die Preisträger*innen in sechs Kategorien

In einer Live-Radiosendung des Westdeutschen Rundfunks wurden heute Abend die Gewinner*innen des Deu …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2021: 15 Nominierte im Finale / Preisverleihung am 26. Mai 2021 live auf WDR 5

Die 15 Nominierten für den Deutschen Hörbuchpreis 2021 stehen fest: In fünf Kategorien hat die Nomin …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.