Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2018 in der Kategorie
»Beste Interpretin«

Was man von hier aus sehen kann
Mariana Leky
tacheles! / ROOF Music
Nominiert als beste Interpretin: Sandra Hüller
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Ein kleines Dorf im Westerwald ist die Heimat der 10-jährigen Luise und ihrer Großmutter Selma, die hellseherische Fähigkeiten hat: Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, gibt es am nächsten Tag einen Todesfall im Dorf. Seine skurrile Einwohnerschaft spielt die Hauptrolle in Mariana Lekys märchenhaftem Roman, der große Lebensthemen berührt: Freundschaft und Liebe, Leben und Tod, Mut und Verzweiflung, Gewohnheit und Veränderung.

Begründung der Nominierungsjury:
Im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend liest Sandra Hüller diesen herrlich skurrilen dörflichen Roman. Das gesamte Personal des Ortes defiliert dank Hüllers Interpretation und ihrer stimmlichen Brandbreite durch des Hörers Ohren und wird zum Leben erweckt. Mit großer Beiläufigkeit spricht sie die humorigsten Passagen und bringt den Hörer umso mehr zum Schmunzeln. Mit angemessener Ruhe im Erzähltempo erschließt sich dieser wunderbar stilsichere Roman.

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Veranstaltungen, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2021: Die Preisträger*innen in sechs Kategorien

In einer Live-Radiosendung des Westdeutschen Rundfunks wurden heute Abend die Gewinner*innen des Deu …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2021: 15 Nominierte im Finale / Preisverleihung am 26. Mai 2021 live auf WDR 5

Die 15 Nominierten für den Deutschen Hörbuchpreis 2021 stehen fest: In fünf Kategorien hat die Nomin …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.