Nominiert für den Deutschen Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie<
»Bester Interpret«

Gilead
Marilynne Robinson, Uda Strätling (Übersetzung)
Argon Verlag
Otto Mellies
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Auf seinem Sterbebett schreibt der alte Pfarrer John Ames einen langen Brief an seinen siebenjährigen Sohn Robby, den er nicht wird aufwachsen sehen. Seit Generationen lebt die Familie in Gilead, einem Städtchen in der Prärie. Ames erinnert an seine Vorfahren, die ebenfalls Geistliche waren, blickt auf sein eigenes Leben zurück und hinterlässt seinem Sohn seine Sicht auf die Menschen, den Glauben und die Liebe. Für "Gilead" erhielt die Autorin 2005 den Pulitzer-Preis.

Begründung der Nominierungsjury:
Otto Mellies interpretiert den Stoff der vielfach ausgezeichneten Roman-Autorin um die großen Themen Glaube, Liebe, Hoffnung, Heimat und die vielen theologischen Reflexionen ergreifend und überzeugend. Mit seiner wunderbar sonoren, vollen dunklen Stimme ist Mellies eine kongeniale Sprecherbesetzung. Dem zutiefst berührenden Text verleiht er eine Seele und Wärme, ohne ins Pastorale zu gleiten. Ein Prediger, dem eine große Gemeinde zu wünschen ist!

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2021: 15 Nominierte im Finale / Preisverleihung am 26. Mai 2021 live auf WDR 5

Die 15 Nominierten für den Deutschen Hörbuchpreis 2021 stehen fest: In fünf Kategorien hat die Nomin …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Teilen

© 2021 Deutscher Hörbuchpreis e.V.