Deutscher Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie »Beste Unterhaltung«

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke. Live
Joachim Meyerhoff
Random House Audio
Hörbeispiel:

Kurzbeschreibung:
Im dritten Band seiner Erinnerungen erzählt Joachim Meyerhoff von der Zeit seines Schauspielstudiums in München. Tagsüber mit Überforderung, Chaos und Unsicherheit konfrontiert, flüchtet der Schauspielschüler abends in die streng ritualisierte Welt seiner exzentrischen Großeltern, die ihn in ihrer Nymphenburger Villa beherbergen. Den inzwischen Verstorbenen widmet der Enkel mit "Ach, diese Lücke…" ein ebenso liebe- wie humorvolles Porträt zum Abschluss seines Theater- und Romanprojektes "Alle Toten fliegen hoch".

Begründung der Preisträgerjury:
Es ist irrsinnig komisch, zu Tränen rührend tragisch und immer ergreifend, was Joachim Meyerhoff hier inszeniert. In seiner fulminanten Coming of Age-Geschichte verhandelt er die großen Themen eines jungen Menschen, dessen kurzes Leben bereits enorme Lücken aufweist. Mit Pathos und Leichtigkeit erzählt er pointiert von seinem Ringen zu sich selbst, den kleinen Schritten hinaus in die Welt und den Abgründen des Seins. Sein überaus unterhaltsamer Vortrag ist ein Plädoyer für die große Geste!

Begründung der Nominierungsjury:
Joachim Meyerhoffs Live-Vorträge sind ein Spektakel, doch als Hörbuch entsteht noch mal ein ganz besonderer Reiz: Aufgestachelt von einem enthusiastischen Publikum schraubt sich der Schauspieler mit fantastischem Gespür für Timing und Ausdruck in die skurrile Welt seiner neurotischen Großeltern und den Wahnsinn der Schauspielschule. Großartige Unterhaltung, die gerade durch die Live-Präsenz des Schauspielers unwiderstehlich ist.

Joachim Meyerhoff, geboren 1967 in Homburg/Saar, aufgewachsen in Schleswig, ist seit 2005 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Der Theatermann, der 2007 zum Schauspieler des Jahres gewählt wurde, ist auch ein gefeierter Romanautor. Bereits für sein Debüt Alle Toten fliegen hoch. Amerika (Kiepenheuer & Witsch, 2011) wurde er mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis und 2012 mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Die Nachfolgeromane Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war (KiWi, 2013) und Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (KiWi, 2015) wurden Bestseller. Alle Toten fliegen hoch. Amerika (2011) und Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (2016) erschienen bei Random House Audio als ungekürzte Autorenlesungen im Hörbuch.

Joachim Meyerhoff

© Jim Rakete / photoselection

Aktuelles

– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020: Axel Milberg erhält Sonderpreis

Sprecher und Schauspieler Axel Milberg wird mit dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2020 …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Matthias Matschke und Sascha Maria Icks / „Leonora“ ist „Bester Podcast“

Die weiteren Gewinner*innen des Deutschen Hörbuchpreises 2020 stehen fest: Matthias Matschke erhält …

weiter
– Hörbuchpreis, Presse

Deutscher Hörbuchpreis 2020 für Camilla Renschke, Christian Berkel und Jürgen von der Lippe / „Die Jahre“ ist „Bestes Hörspiel“

Der Verein Deutscher Hörbuchpreis gibt die diesjährigen Gewinner in vier von sieben Kategorien …

weiter

Wir danken für die freundliche Unterstützung

Sponsoren 2020

Teilen

© 2020 Deutscher Hörbuchpreis e.V.